Kreuzfahrt-Feeling mit Drink und Dessert auf Segelyacht

Eis an Deck!

Qual der Wahl? Hauptsache Eis!

Qual der Wahl? Hauptsache Eis!
© Kzenon – Commstock.com

Auf unserem Kreuzfahrt-Segeltörn werfen wir den Anker in einer der schönen Buchten Mallorcas mit glasklarem Wasser. Dort wollen einige der Segel-Kreuzfahrer einen Blick in die Unterwasserwelt beim Schnorcheln werfen. Nahe der Felsküste wimmelt es von Fischen und das Wasser ist klarer als vor den Sandstränden. Die anderen lassen faul die Beine von der großen Plattform am Heck der Segelyacht ins Wasser baumeln und genießen einen Drink nach dem vom Skipper servierten Tapas-Snack.

Jetzt ein Eis geht mir durch den Kopf, mal schauen was möglich ist an Bord einer Segelyacht. Ich rufe in den Niedergang „Skipper, jetzt ein Eis wäre toll!“ Von unten ruft es zurück: „Der beste Freund des Seemanns bei rauer See in finsterer Nacht ist der Leuchtturm. Bei Sonne ein Bananneneis.“ Prustend verschütte ich meinen mallorquinischen Cava von Jose L. Ferrer – und bekomme tatsächlich ein Bananeneis mit Kreuzfahrt-Papierschirmchen!

Anschließend verrät mir der Skipper, wie er es am Vortag mit einer Mitseglerin nach dem Einkauf im Hafen in der Kombüse gezaubert hat:

Tipp: Bananen-Eis ohne Eismaschine aus der Kombüse

Segel-Kreuzfahrt-Bananeneis

Das „Skipper-Spezial-Segel-Kreuzfahrt-Bananeneis“
© Valeri Hadeev – Commstock.com

Benötigt werden vier reife Bananen, der Saft einer halben Zitrone, 150 g brauner Zucker, 500 g Schlagsahne, 100 g Butterkaramell (Fudge) und 100 g Zartbitter-Schokotröpfchen und 100 g Nusssplitter oder Kekse.

Die Bananen haben sie nach dem Schälen grob gehackt. Dann in einer Schüssel mit Zitronensaft und Zucker zusammen zermatscht (mit Mixer wäre es einfacher). Dazu die Sahne und dann gründlich verrührt. Die Mischung haben sie in einen großen Gefrierbehälter gefüllt und eingefroren. Etwa zwei Stunden später haben sie mit einer Gabel aufgerührt und weitere zwei Stunden einfrieren lassen. Dann kamen beim erneuten Aufrühren die Schokotröpfchen und klein geschnittenes Butterkaramell darunter. Danach ging es wieder in das Gefrierfach der Kombüse.

Zum Servieren am Besten schon eine Viertelstunde vorher aus dem Tiefkühler holen. Mit Butterkaramellstückchen und Nussstücken oder Kekskrümmeln dekorieren.

Tipp: Die Joghurt-Variante

Als Joghurt-Variante könnte man auch geschälte Bananen etwa zwei Stunden in den Tiefkühler legen und danach mit Joghurt und etwas Vanillezucker im Mixer pürieren. Dazu passen auch – ganz mediterran – Mandel- und Pistazien-Splitter! Bon profit!

Einen Landgang zum Dessert!

Landgang für das Dessert © Syda Productions – Commstock.com

Dann gesteht der Skipper, er lege sonst auf Genuss-orientierter Kreuzfahrt lieber im Hafen an und verkünde einen Dessert-Landgang! Und er gibt gleich ein paar Tipps: Nicht nur begeisterte mitsegelnde Kinder genießen dann das Eis aus seiner Lieblings-Eisdiele von Giovanni L. in Port Sóller oder Anker werfend vor Cala Millor ein Yoghurt-Eis mit lustigen Toppings der Eisdiele Yaa Yogurt (Calle Sol Naixent) an der Strandpromenade. Er lasse sich übrigens gerne auch als „Genuss-Kreuzfahrt-Berater“ ansprechen …

Apropos Kreuzfahrtberater, wenn wir Ihnen Appetit auf die gehobene Art der Kreuzfahrt gemacht haben – wie wäre es mit einer Segelreise mit einem unserer ausgearbeiteten Landgangs-Programme? Auf Wunsch auch exklusiv im Freundeskreis? Wir beraten Sie gerne zu Möglichkeiten und Komfort. Wir organisieren Ihre komfortable Segel-Kreuzfahrt mit mediterraner Küche auf den Balearen, sprechen Sie uns an.

Programm für Gourmets: Sail and Wine

Schreibe einen Kommentar