Schlagwort-Archive: Fotografieren

Wie Fotografieren beim Segeln

Foto und Film beim Segeln: Action!

Das Erlebnis im Urlaub – wie passend Fotografieren oder Filmen?

Die segelnde Mann- und Frauschaft ist in Aktion, die Gischt sprüht, die Sonne setzt funkelnde Akzente. Welch ein Erlebnis. Und Sie sind mit der Kamera mittendrin und nah dran. Wie halten Sie das Erlebnis „Segeln“ fest? Hier kommen Tipps dazu in unserer Foto- und Film-Serie.

Eines vorweg, bevor Sie die Kamera für Actionfotos oder Actionfilm zücken. Klären Sie am Morgen mit den Mitseglern ihre Rolle als Kameramann oder Kamerafrau: Erstens nehmen Sie nicht an Segelmanövern teil und zweitens weichen Sie selbstständig der „arbeitenden“ Mannschaft / Frauschaft aus. Unbedingt auch dem schwingenden harten Baum und der kantigen Baumnock! Also bei Halsen lieber gleich in Deckung bleiben. Und vor allem gilt für Sie – wie für alle die sich frei (!) über das Deck eines Segelschiffes bewegen – eine Hand haben Sie immer noch für das Festhalten am Schiff übrig!

Tipp: 2. Action im Bild!

Erlebnis und Action mit Weitwinkel

Mitten in der Action an Deck mit Weitwinkel
© Anna Omelchenko – Shutterstock.com

Gruppe an Deck mit Weitwinkel

In der Plicht Weitwinkel zur Gruppenaufnahme Pflicht
© Dudarev Mikhail – Shutterstock.com

Beim Segeln sitzen Sie – im wahrsten Sinne des Wortes – schon mit dem Erlebnis in einem Boot. Und jetzt reizen Sie die weitwinkelige Brennweite ihrer Kamera aus. Gut sind 24 mm oder etwas weniger (Kleinbild-Äquivalent). Keine Ausrede: auch für Handys gibt es dazu Weitwinkelvorsätze. Ideal: Actioncams, die sind bereits sehr weitwinklig ausgelegt. Mit Weitwinkel-Aufnahmen sind Sie mitten im Geschehen – wenn Sie nah genug dran bleiben. Jetzt vielleicht an Objekten mit Fluchtlinien wie Segeln, Tauen oder Reling entlang filmen oder fotografieren und Sie haben Tiefe in der Actionaufnahme beim Segel-Sport oder Teamerlebnis.
Segelyacht von außen in Vorbeifahrt

Segelyacht von außen – allerdings hier in Vorbeifahrt …
© Darren Baker – Shutterstock.com

Oft fehlt nach dem Segelurlaub eine Szene: das Boot unter Segel von außen. Im Gegensatz zum vorher gesagten der Blick von außen. Vielleicht haben Sie die Crew mit ihrer Filmerei doch schon genervt und sie freut sich über folgenden Vorschlag: Sie mit wasserdichter Actioncam ins Meer zu werfen. Deshalb: wie wäre es mit einem Mann-über-Bord-Manöver mit Aufnahme? Die Crew konzentriert sich auf das Manöver währen der treibende Filmer mit der Actioncam von Meer aus das Erlebnis filmt. Wird das Manöver anschließend mit anderem „Opfer“ wiederholt, können diesmal mit Kamera an Bord auch die Aufnahmen der Aktion nah gefilmt werden. Viele einzelne Filmaufnahmen von Handgriffen, Gesichtern und passenden Kommandos machen später den Filmschnitt spannend.

Und die Atmosphäre?

Action heißt aber nicht nur Bewegung. Beim Landgang zur Blauen Stunde warten weitere Erlebnisse auf Sie und Ihre Kamera. Mit einem Fotoapparat – bevorzugt manuell eingestellt – lassen sich nach Sonnenuntergang atmosphärische Aufnahmen von „entspannter Action“ machen. Und zuhause träumen Sie mit solchen Bildern weiter vom Urlaub in mediterraner Atmosphäre …

Entspannte Action beim Landgang

„Entspannte Action“ beim Landgang
© dotshock – Shutterstock.com

Bei einer Spiegelreflex oder Systemkamera stellen Sie zuerst die Belichtung auf das Umgebungslicht ein, eventuell auch etwas dunkler. Die Zeit wird vielleicht so lang, das Verwackelung droht. Jetzt schalten Sie den Blitz dazu, aber nur als Aufhellung des Vordergrundes damit dieser noch unverwackelt dargestellt wird. Die gemütliche Segler-Runde sitzt am Tisch im Hafen oder ausgelassen am Strand, der Blitz leuchtet sie dezent an. Experimentieren Sie beim Blitz ggf. mit Leistungsreduktion oder mit der Blende.

Die Korrektur der Zeit reservieren Sie für den Einfluss des Umgebungslichtes: Die Hafengebäude im Straßenlicht oder der Abendhimmel – von Ihnen geschickt als Hintergrund für die Gruppe im Bild arrangiert – leuchten dank längerer Belichtung atmosphärisch. Unmittelbar nach Sonnenuntergang ist der Himmel noch nicht schwarz sondern durch richtige Belichtung orange bis dunkelblau. Probieren Sie es aus!

Für eine passende komfortable Segelreise mit Programm sprechen Sie uns einfach an.

Infos und Kontakt

Foto und Film beim Segeln: Szenen im Mallorca-Urlaub

Fotografie im Erlebnisurlaub braucht Szenerie – auch auf Mallorca

Welche Szenerien ziehen da im Erlebnisurlaub auf Mallorca an Ihnen vorbei – beziehen Sie mit der Kamera Position und halten Sie die Elemente fest. Fotografieren Sie im richtigen Moment und träumen Sie nach dem Urlaub noch davon. Wir geben Ihnen in einer kleinen Serie Foto- und Video-Tipps dazu.

Tipp: 2. Mit der Kamera IN der Szene

Seglerin gerahmt mit Linien

Seglerin gerahmt mit Linien
© Air Images – Shutterstock.com

Lenken Sie den Blick durch Linien oder einfachen Bildaufbau. Leben an Bord und im Hafen – Menschen an Bord, Szenen an Land – konzentrieren Sie den Blick im Bild durch einen engen Bildausschnitt. Isolieren Sie Menschen und Szenen indem Sie von schräg oben oder unten fotografieren. Damit tauschen Sie unruhige (störende) Hintergründe gegen gleichmäßigen Himmel oder Boden.

Silhouette vom Schiff auf Mallorca

Silhouette vom Schiff
© Arman Zender – Shutterstock.com

Spielen Sie mit Gegenlicht und Farben. Am Morgen oder Abend haben Sie durch die Sonne Gegenlicht. Objekte vor der Kamera werden mit Belichtungskorrektur zur Silhouette. Verbannen Sie alles überflüssige aus dem Bildraum – bleiben Sie elementar bis zum Beispiel nur noch abstrakt wirkende Strukturen im Bild sind.

Detail: die Winsch

Detail: Winsch
© George Vollmy – Shutterstock.com

Zerlegen Sie die Szenerie fotografisch in ihre Elemente. Meer, Himmel, Landschaft, Segel, Tau, Steuerrad, Hand am Steuer, Mallorca-Tappas … – dies und vieles mehr haben Sie vor der Linse. Fotografieren Sie Bilder von und zu jedem Element im Erlebnisurlaub. Diese lassen sich später zu einem Tableau montieren und als großes Bild an die Wand hängen. Und so zu Hause von der Szenerie träumen …

Sehnsuchtsszene mit Palmen

Sehnsuchtsszene mit Palmen auf Mallorca
© holbox – Shutterstock.com

Weitere Film- und Fototipps folgen im Blogg – und für die passende Reise zum Fotografieren sprechen Sie uns einfach an.

Infos und Kontakt

Foto und Film beim Segeln: Richtige Kamera + Vorbereitung

Welche Kamera und wie vorbereiten für das Fotografieren

Kompaktkamera an Deck

Kamera an Deck im perfekten Moment
© kudla – Shutterstock.com

Brausender Wind, schäumende Wellen – das Meer in Bewegung – dahinter eine schroff aufragende Landschaft mit grünen Sprenkeln. Im Vordergrund Mann- und Frauschaft, Gischt und Sonne auf den Gesichtern genießend, geschäftig den leuchtenden Genacker setzend.

Fotografieren Sie diese Momente und schwärmen Sie nach dem Urlaub noch von der Szenerie. Wir geben Ihnen in einer kleinen Serie Tipps dazu.

Tipp: 1. Art der Kamera und Vorbereitung:

Wenn es an Deck wuselig zugeht ist gute Vorbereitung die beste Voraussetzung für gelungene Erinnerungsfotos oder Filme. Einfache Regel „Die beste Kamera ist immer die, die man zum Fotografieren dabei hat“:

Ambitioniert mit Spiegelreflex oder Systemkamera

Ambitioniert mit Spiegelreflex oder Systemkamera
© kudla – Shutterstock.com

Eine Spiegelreflex oder Systemkamera? Respekt, Sie meinen das Fotografieren ernst. Investieren Sie aber noch in eine gute Handschlaufe gegen Verlust der Kamera in Aktion.

Eine zusätzliche, mit Gurt am Cockpittisch befestigte Kameratasche, könnte Ihre Fotobasis werden. Da stecken Sie auch noch den Polfilter und ggf. einen Aufsteckblitz hinein. Mit Ihrer Kamera haben Sie sich ja vorher schon vertraut gemacht, jetzt überlegen Sie sich noch die „Starteinstellung“ ASA, Blende, Zeit …

Eine Bridgekamera oder „Edelkompakte“ mit Belichtungskorrektur? Sehr schön, schalten Sie den Blitz auch mal bei Tageslicht ein, um Kontraste aufzuhellen, die die Kamera sonst vielleicht nicht bewältigt bekäme. Probieren Sie die Bedienung vorher zuhause aus.

Teilen Sie Erlebnisse

Teilen Sie Erlebnisse
© Syda Productions – Shutterstock.com

Ein Handy oder einfache Kompaktkamera? Sie gehen es entspannt an und wollen es vielleicht gleich im Internet posten oder im visuellen Tagebuch beschreiben. Erzählen Sie Geschichten in einzelnen Bildern! Testen Sie die Übertragung in den Blog oder die Cloud aber schon vorher. Gehen Sie richtig nah ran, dann reichen Auflösung und auch die Emotion des lachenden gebräunten Seglergesichtes schwappt in den Facebook-Account …

Actioncam für Wassersport - spannend!

Actioncam für Wassersport – spannend!
© Maksym Dykha – Shutterstock.com

Eine Action-Kamera, vielleicht auch für Videoaufnahmen? Wow, dann wird es spannend – die Kamera sucht Fixpunkte an Deck, nehmen Sie Befestigungsmaterial wie Saugnapfstativ und Reepschnur oder Gummibänder und Stativsäckchen mit …

Weitere Film- und Fototipps folgen im Blogg – und für die passende Reise zum Fotografieren sprechen Sie uns einfach an.

Infos und Kontakt